Hauptregion der Seite anspringen

Statistiken zur Organspende für Deutschland und Europa

Lesedauer: 3 Minuten
Kurz gefasst

Etwa 9.500 Menschen stehen in Deutschland auf der Warteliste für ein Spenderorgan. Die meisten von ihnen warten auf eine Spenderniere. 2018 gab es bundesweit 955 Organspenderinnen und Organspender. Das entspricht 11,5 Organspenden je eine Million Einwohner. Im Vergleich zum Vorjahr mit 797 Organspenderinnen und Organspender ist das ein Anstieg um 20 Prozent. In Europa führt Spanien regelmäßig die Statistiken zur Organspende an. 2017 kamen dort auf eine Million Einwohner 46,9 Organspenderinnen und Organspender.

Anzahl der postmortalen Organspenderinnen und - spender in Deutschland

2018 gab es in Deutschland 955 postmortale Organspenderinnen und -spender. Das entspricht 11,5 Spenderinnen und Spender je eine Million Einwohner. Damit ist ihre Anzahl im Vergleich zum Vorjahr um knapp 20 Prozent  gestiegen.

2017 gab es bundesweit 797 Menschen, die nach ihrem Tod Organe gespendet haben. Das war der niedrigste Stand seit 20 Jahren.

Zeitvergleich: Anzahl der postmortalen Organspenden in Deutschland

201320142015201620172018

Gesamt

876864877857797955

Pro eine Million Einwohner

10,910,710,810,49,711,5

In Spanien gibt es europaweit die meisten Organspenden

Mit 46,9 Organspenderinnen und Organspendern pro eine Million Einwohner ist Spanien im Jahr 2017 zum wiederholten Mal das Land mit den meisten Organspenderinnen und Organspendern in Europa. Deutschland gehört europaweit zu den Ländern mit den wenigsten Organspenderinnen und -spendern.

Anzahl postmortal gespendeter Organe in Deutschland

2018 konnten von den 955 Organspenderin oder einem Organspender 3.113 Organe postmortal entnommen und durch Eurotransplant vermittelt werden. Das sind 519 Organe mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt hat jede Spenderin und jeder Spender drei schwerkranken Menschen eine neue Lebenschance geschenkt.

Gleichzeitig konnten 3.264 Organe von verstorbenen Spenderinnen und Spendern aus dem gesamten Eurotransplantraum in deutschen Kliniken transplantiert werden.

Etwa 9.500 Menschen stehen auf der Warteliste für eine Organtransplantation

Die meisten Patientinnen und Patienten, die auf der Warteliste für ein Spenderorgan stehen, warten auf eine Nierentransplantation, einige auf eine kombinierte Transplantation von mehreren Organen. 2018 wurden etwa 5.000 Personen neu auf die Warteliste aufgenommen.901 Personen auf der Warteliste sind 2018 verstorben. Im Vergleich zu anderen Mitgliedsstaaten des Eurotransplant-Verbunds ist Deutschland das Land mit den meisten Patientinnen und Patienten auf der Warteliste.

In Deutschland wird die Niere mit Abstand am häufigsten transplantiert. 2018 wurden insgesamt 2.291 Nieren transplantiert, davon 638 nach einer Lebendorganspende. Eine Dünndarmtransplantation findet vergleichsweise selten statt. 2018 gab es in Deutschland drei Dünndarmtransplantationen.