• Buch zum Theme Organspende

    Informiert entscheiden

    Wussten Sie zum Beispiel, dass es für eine Organ- und Gewebespende grundsätzlich keine Altersgrenze gibt? Die wichtigsten Informationen finden Sie zusammengefasst unter Kurz und Knapp.

  • Um Küchentisch gruppierte Menschen die ernsthaft diskutieren

    Nur die Entscheidung zählt!

    Ihre Entscheidung für oder gegen eine Spende können Sie auf dem Organspendeausweis festhalten. Sie können bestimmte Organe oder Gewebe ausschließen oder die Entscheidung auf eine andere Person übertragen.

  • Ein Organspendeausweis wird ausgefüllt

    ORGANPATEN werden

    ORGANPATEN übernehmen durch ihre Entscheidung Verantwortung. Sie machen sich stark für das Thema Organ- und Gewebespende, sprechen über ihre Entscheidung und machen so das Thema bekannt.

  1. Informieren Folie 1 im Slider aufrufen
  2. Entscheiden Folie 2 im Slider aufrufen
  3. Darüber reden Folie 3 im Slider aufrufen
Bestellen Online ausfüllen Herunterladen Weitersagen
  • Voraussetzungen zur Organspende

    Nicht jeder Verstorbene kommt für eine Organspende in Frage. Neben der Zustimmung zur Organspende, beispielsweise auf einem ausgefüllten Organspendeausweis, muss der unumkehrbare Hirnfunktionsausfall („Hirntod“) vorliegen.

    Informationen zu den Voraussetzungen

  • Koordinierung einer Organspende

    Bei einer Organspende müssen viele Verantwortliche eng zusammenarbeiten. In Deutschland sorgt die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) für die reibungslose Organisation der Aufgaben.

    Informationen zur Koordinierung

  • Vermittlung von Spenderorganen

    Die Daten aller Patienten auf der Warteliste und die Daten der gespendeten Organe laufen bei der Stiftung Eurotransplant zusammen. Nach festgelegten Kriterien vermittelt sie die Spenderorgane von acht europäischen Ländern.

    Informationen zur Vermittlung