Hauptregion der Seite anspringen

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die Pressemitteilungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Thema Organ- und Gewebespende. Klicken Sie auf eine Pressemitteilung, um sie komplett zu lesen.

Tag der Organspende am 06. Juni: Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.

BZgA verzeichnet gestiegenes Interesse am Organspendeausweis

„Informationskarte Verfügungen“ – Neues Angebot von BZgA und Deutschem Hausärzteverband zur Patientenverfügung

Zweite Ausgabe des Patientenmagazins „entscheiden. DAS MAGAZIN ZUR ORGAN- UND GEWEBESPENDE“ liegt vor.

NEU: „entscheiden. DAS MAGAZIN ZUR ORGAN- UND GEWEBESPENDE“

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Deutsche Hausärzteverband e.V. haben im Rahmen ihrer Kooperation das neue Magazin „entscheiden. DAS MAGAZIN ZUR ORGAN-UND GEWEBESPENDE“ als Informationsangebot zur Auslage in Wartezimmern von Hausarztpraxen entwickelt.

Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.Tag der Organspende am 1. Juni 2019

Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ setzt der bundesweite Tag der Organspende am 1. Juni ein Zeichen für die Wichtigkeit der persönlichen Entscheidung. Er findet jährlich am ersten Samstag im Juni statt, zentraler Veranstaltungsort ist in diesem Jahr Kiel.

Zentrale Veranstaltung zum Tag der Organspende am 01. Juni 2019 in Kiel

Unter dem Motto "Richtig. Wichtig. Lebenswichtig." findet die zentrale Veranstaltung zum diesjährigen Tag der Organspende in Kiel statt. Der Tag der Organspende soll danken, aufklären und gleichzeitig ein Zeichen für die Wichtigkeit der Entscheidung setzen.

Hausärzte sind wichtige Ansprechpartner beim Thema Organ- und Gewebespende

Um Hausärzte bei der Information ihrer Patientinnen und Patienten zur Organ- und Gewebespende noch intensiver zu unterstützen, sind die BZgA und der Deutsche Hausärzteverband eine Kooperation eingegangen. Im November 2018 werden rund 30.000 niedergelassene Hausarztpraxen mit Informationsmaterialien zur Organ- und Gewebespende versorgt.

Bei Auslandsreisen an den Organspendeausweis denken

Reisende ins europäische Ausland sollten sich vorab darüber informieren, wie die Organ- und Gewebespende im Reiseland geregelt ist. Generell greift bei einem Todesfall im Ausland das jeweilige Landesgesetz, unabhängig von der Nationalität der verstorbenen Person. Bei einem Auslandsaufenthalt ist es ratsam neben einem Organspendeausweis in deutscher Sprache auch einen Ausweis in der Landessprache mitzuführen.

BZgA-Repräsentativbefragung 2018 - erste Ergebnisse liegen vor

Pressemitteilung zur BZgA Repräsentativbefragung 2018: Die positive Einstellung zum Thema Organ- und Gewebespende ist in Deutschland derzeit mit 84 Prozent so hoch wie nie zuvor. Lesen Sie mehr Informationen dazu in der bundesweiten Repräsentativbefragung der BZgA 2018.

Tag der Organspende 2018 am 02. Juni in Saarbrücken

Seit 36 Jahren ist der Tag der Organspende ein Tag des Dankes gegenüber allen Organspendern und ihren Angehörigen. Gleichzeitig ist er ein Tag Aufklärung und des Anstoßes für jeden Einzelnen, sich mit der Organspende auseinanderzusetzen und für die Ärzte und Pflegekräfte, sich in den Krankenhäusern auf den Intensivstationen dafür einzusetzen. Die zentrale Veranstaltung findet am 02. Juni 2018 in Saarbrücken statt.

BZgA veröffentlicht neue Broschüre „Antworten auf wichtige Fragen - Organ- und Gewebespende“

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat in einer neuen Broschüre mit dem Titel „Antworten auf wichtige Fragen - Organ- und Gewebespende“ 30 häufig gestellte Fragen zum Thema zusammengetragen. In Deutschland wünscht sich nach den Ergebnissen einer repräsentativen Befragung der BZgA fast die Hälfte der Bevölkerung mehr Informationen zum Thema Organ- und Gewebespende. Eine der gängigen Fragestellungen erläutert Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA: „Viele Menschen sind unsicher, ob sie aufgrund des Alters oder von Vorerkrankungen dennoch Organe spenden können. Eine feste obere Altersgrenze für eine Organspende gibt es nicht. Auch im höheren Alter können Organe und Gewebe gespendet werden. Ob sich Gewebe und Organe für eine Transplantation eignen, wird immer im Einzelfall medizinisch beurteilt und entschieden. Wichtig sind der Zustand und die Passung der zu transplantierenden Organe und Gewebe und nicht das Alter der spendenden Person.“