Pressemitteilungen

27. Oktober 2016 - Neue Informationskampagne zur Organ- und Gewebespende

Unter dem Motto „Egal wie Sie ihn tragen, Hauptsache, Sie haben ihn. Den Organspendeausweis. Informieren, entscheiden, ausfüllen.“ informieren Bundesministerium für Gesundheit und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in einer neuen Kampagne zum Thema Organspende. Auf den Plakaten und Anzeigen sind alltägliche Kleidungsstücke wie Hemd, Kleid oder Hose zu sehen. Diese sind aus dem Organspendeausweis gefaltet. Flankiert wird die Plakat- und Anzeigenschaltung von einem breiten Informationsangebot auf www.organspende-info.de.
Die Pressemitteilung zur neuen Informationskampagne

01. Juni 2016 - Tag der Organspende 2016

„Der Tag der Organspende erinnert uns jedes Jahr an ein lebenswichtiges Thema: Organspende rettet Leben!", erklärt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. „Ich wünsche mir daher, dass sich immer mehr Menschen mit dem Thema Organspende befassen, die Informationsangebote wahrnehmen und mit ihren Familien und im Freundeskreis darüber sprechen. Am besten ist es, eine persönliche Entscheidung in einem Organspendeausweis festzuhalten.“ Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ ruft der Tag der Organspende 2016 deshalb dazu auf, eine Entscheidung zu treffen.
Die Pressemitteilung zum Tag der Organspende 2016 - PDF (276 KB)

01. Juni 2016 - BZgA-Repräsentativbefragung 2016 - erste Ergebnisse liegen vor

81 Prozent der Deutschen sind einer Organ- und Gewebespende gegenüber positiv eingestellt. Das zeigen die ersten Ergebnisse der aktuellen Repräsentativbefragung „Einstellung, Wissen und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende in Deutschland 2016". Zudem haben 32 Prozent der Befragten einen Organspendeausweis ausgefüllt.
Die Pressemitteilung zur BZgA-Repräsentativbefragung 2016 – PDF (136 KB)

10. Mai 2016 - ORGANPATEN-Preis 2016: Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs ausgezeichnet

Unter dem Motto „Organspende. Entscheiden – und darüber reden!“ haben das Bundesministerium für Gesundheit und die BZgA den ORGANPATEN-Preis 2016 verliehen. Acht Preisträgerinnen und Preisträger wurden für ihre Entwürfe von Plakat- und Postkartenmotiven ausgezeichnet. Die Motive sollen Anstoß geben, sich mit dem Thema Organspende auseinander zu setzen und zum Gespräch im Familien- und Freundeskreis anzuregen.
Unter www.organpatenpreis.de finden Sie unter "Pressepaket zum Herunterladen" sämtliche Pressemitteilungen zum ORGANPATEN-Preis 2016 sowie die Motive der Sieger mit Steckbriefen, Pressebilder und Informationen.
Die Pressemitteilung zur Preisverleihung des ORGANPATEN-Preises 2016 – PDF (102 KB).

21. Januar 2016 - ORGANPATEN-Preis 2016. Finale Voting-Phase noch bis 29. Februar 2016

Unter dem Motto „Organspende. Entscheiden – und darüber reden!“ haben das Bundesministerium für Gesundheit und die BZgA den ORGANPATEN-Preis 2016 ausgeschrieben und dazu aufgefordert, originelle Ideen zur Gestaltung von Plakaten bis hin zu Motiven im Postkartenformat einzureichen. Bis zum 29. Februar 2016 können nun Bürgerinnen und Bürger auf www.organpatenpreis.de ihren persönlichen Favoriten aus den eingereichten Vorschlägen auswählen und einen Gutschein im Wert von 350 Euro gewinnen.                                                                                                                                                                                                         Die Pressemitteilung zum ORGANPATEN-Preis 2016 - PDF (120 KB).

03. Oktober 2015 - KZBV und BZgA klären in den Praxen gemeinsam über Organspende auf

Unter dem Motto „Organspende - Ihre Zahnärzte informieren, Sie entscheiden!“ kooperieren die Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), um gemeinsam über das Thema Organspende aufzuklären. Bei der Zusammenarbeit erhalten Tausende von Praxen Flyer und Broschüren zu Fragen rund um das Thema Organspende.
Die Pressemitteilung zur Kooperation "Organspende - Ihre Zahnärzte informieren, Sie entscheiden!“ - PDF (61 KB).

01. Oktober 2015 - ORGANPATEN-Preis 2016. Noch bis zum 30. November sind kreative Ideen und Gestaltungsvorschläge gesucht

Unter dem Motto „Organspende. Entscheiden – und darüber reden!“ suchen das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit dem Wettbewerb ORGANPATEN-Preis 2016 noch bis spätestens 30. November 2015 kreativ herausragende Ideen und Vorschläge zur Gestaltung von Plakaten und Motiven im Postkartenformat zum Thema Organspende.
Die Pressemitteilung zum ORGANPATEN-Preis 2016 - PDF (84 KB).

03. Juni 2015 - ORGANPATEN-Preis 2016. Kreative Ideen und Gestaltungsvorschläge gesucht

Gemeinsam suchen das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kreativ herausragende Ideen und Vorschläge zur Gestaltung von Plakaten bis hin zu Motiven im Postkartenformat. Ziel ist, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger, Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte, die mit der Versorgung von Patienten befasst sind, mit dem Thema Organspende auseinandersetzen.
Die Pressemitteilung zum ORGANPATEN-Preis 2016 - PDF (22 KB).

02. Juni 2015 - Tag der Organspende am 6. Juni 2015. Informieren, aufklären und „danke“ sagen

Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ findet am Samstag, dem 6. Juni 2015, der bundesweite Tag der Organspende statt. Dieser Tag will danken und aufklären. - Zudem mit Vorurteilen aufräumen und ganz unmittelbar zeigen, wie viel Glück ein „Ja“ im Organspendeausweis bewirken kann.
Die Pressemitteilung zum Tag der Organspende - PDF (255 KB).

01. Juni 2015 - Einstellung zur Organ- und Gewebespende. Erste Ergebnisse der BZgA-Repräsentativbefragung 2014

Die aktuelle Befragung zeigt eine weitgehende Akzeptanz und eine noch höhere Bereitschaft zur Organ- und Gewebespende als in den vergangenen Jahren. Seit 2012 steigt in Deutschland ebenfalls die Zahl der Personen, die einen Organspendeausweis ausgefüllt haben: von 22 Prozent im Jahr 2012 bis 35 Prozent der Befragten im Jahr 2014.
Die Pressemittelung zur Repräsentativbefragung - PDF (146 KB).

20. Januar 2015  - Zahl der Organspender stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

Im Jahr 2014 gab es bundesweit 864 Organspender, damit ist die Spenderzahl nahezu unverändert gegenüber dem Vorjahr (876). In den Jahren 2013 und 2012 war die Spenderzahl noch um 16,3 Prozent bzw. 12,8 Prozent eingebrochen. Somit kamen im letzten Jahr in Deutschland 10,7 Spender auf eine Million Einwohner (2013: 10,9). Die Summe der in Deutschland gespendeten Organe blieb ebenfalls weitgehend konstant, sie verringerte sich im Vorjahresvergleich um 46 auf 2.989.
Die ausführliche Pressemitteilung erhalten Sie hier.

12. Dezember 2014 - „Die Nieren“ – Neues Informationsangebot zu Ursachen, Vorsorge und Therapiemöglichkeiten chronischer Nierenerkrankungen

Von den derzeit rund 11.000 Menschen auf der Warteliste für eine Organtransplantation warten rund 8.000 Patientinnen und Patienten auf eine Niere. Dies dauert in Deutschland durchschnittlich sieben bis acht Jahre. Was eigentlich sind die Ursachen für chronische Nierenschäden, die eine Transplantation notwendig machen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, haben die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Verband Deutsche Nierenzentren e.V. ein neues Informationsangebot entwickelt, das hier bestellt werden kann. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (53 KB).

11. Dezember 2014 - Krankenhausehrung Organspende

Die Mitarbeiter des Ev. Stifts St. Martin – Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein engagieren sich seit vielen Jahren in besonderer Weise für die Organspende. Dafür wurden sie am 10.12.2014 von Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) geehrt. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (168 KB).

22. Oktober 2014 - Gutachten: Einheitliches Transplantationsregister verbessert Versorgung von Patientinnen und Patienten

Eine einheitliche Datenerhebung und Datenerfassung im Transplantationswesen nutzt Patientinnen und Patienten. Das ist das Ergebnis des vom Bundesministerium für Gesundheit in Auftrag gegebenen „Fachgutachtens für ein Nationales Transplantationsregister“, welches das beauftragte BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit GmbH jetzt vorgelegt hat. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (50 KB).

15. Oktober 2014 - Organspende im Klinikalltag – Neue Filmreihe gibt Einblick

Was genau passiert, wenn bei einem Patienten ein Verdacht auf Hirntod besteht? Welche Schritte müssen Ärzte und Pflegekräfte im Krankenhaus einleiten, wenn dieser Patient oder diese Patientin als potenzieller Organspender in Frage kommt? Was darf nicht vergessen werden? Wo können sich Fachkräfte Hilfe und Begleitung bei dem Prozessholen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die neue siebenteilige dokumentarische Filmreihe„Organspende - Engagement und Profession“, die die Bundeszentrale fürgesundheitliche Aufklärung (BZgA) jetzt auf DVD herausgibt. Die Filmreihe, bei der der Organspende- und Transplantationsprozess Schritt für Schritt geschildert wird, richtet sich an Transplantationsbeauftrage, Ärzte, Ärztinnen und Pflegekräfte in Kliniken. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (38 KB).

06. Juni 2014 - „Ich entscheide. Informiert und aus Verantwortung.“ Start der Organspendekampagne 2014

Anlässlich des Tages der Organspende am 7. Juni 2014, stellen das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) heute (Freitag) ihre gemeinsame Organspendekampagne vor. Sie steht unter dem Motto „Ich entscheide. Informiert und aus Verantwortung.“ Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (67 KB).

10. April 2014 - Bericht „Organspende und Transplantation in Deutschland 2013“ ist erschienen

In diesem Jahr veröffentlicht die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) einen einheitlichen Gesamtbericht. Darin werden bundesweite sowie nach DSO-Regionen aufgeschlüsselte Zahlen nebeneinander präsentiert.
Die DSO hat in Folge ihrer Neuausrichtung und gemäß ihrem Anspruch auf größtmögliche Transparenz ebenfalls ein neues Konzept für den DSO-Jahresbericht „Organspende und Transplantation in Deutschland 2013“ entwickelt. Die Leser können auf einen Blick deutschlandweite und regionale Entwicklungen und Zahlen erfassen und vergleichen. Für weitergehende Informationen wird der Text durch QR-Codes an vielen Stellen zu einem interaktiven Medium. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (148 KB). Den kompletten Jahresbericht 2013 der DSO können Sie sich hier herunterladen und/oder bestellen.

07. März 2014 - „ORGANPATEN werden“ – Informationstour zu Gast auf der Verbrauchermesse „für die familie“ in Tübingen

Vom 8. bis 16. März 2014 ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit ihrer Informationstour „ORGANPATEN werden“ auf der Verbrauchermesse „fdf“ (für die familie) in Tübingen zu Gast (Halle 8, Standnummer 808). Die fdf ist an allen Tagen von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Die interaktive Informationstour BZgA besteht aus verschiedenen multimedialen Modulen, an denen sich Besucherinnen und Besucher darüber informieren können, wie eine Organtransplantation abläuft, welche Organe transplantiert werden dürfen oder wie der Hirntod diagnostiziert wird. In verschiedenen Kurzfilmen berichten Betroffene von ihrer Krankheit und der Zeit nach der Transplantation. Ein geschultes Team der BZgA und Vertreterinnen und Vertreter des Aktionsbündnisses Organspende. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (44 KB).

24. Januar 2014 - Mehr Menschen haben einen Organspendeausweis

Die in der letzten Woche veröffentlichten Daten zur Organspende zeigen für das Jahr 2013 einen starken Rückgang bei den Spenderzahlen. Die Vermutung, dass die bekanntgewordenen Manipulationen in einigen Transplantationszentren Bürgerinnen und Bürger beschäftigen, bestätigen erste Ergebnisse der aktuellen Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Thema „Einstellung, Wissen und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende“ in Deutschland, die von August bis September 2013 unter 4.003 Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 14 bis 75 Jahren durchgeführt wurde. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (62 KB). Eine Zusammenfassung der aktuellen Studienergebnisse finden Sie hier.

05. November 2013 - BZgA und TK: Neues multimediales Unterrichtspaket "Organspende macht Schule"

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die Techniker Krankenkasse (TK) haben bereits 2012 das Gemeinschaftsprojekt „Organspende macht Schule!“ begonnen, das sich an Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse richtet. Der für das Projekt erstellte, 20-minütige Film wird nun auch durch umfangreiches Begleitmaterial für Schüler und Lehrkräfte ergänzt und vervollständigt. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (42 KB).

03. September 2013 - „Kein Witz!“: Neuer Kino- und TV-Spot zum Thema Organspende

Derzeit warten in Deutschland rund 11.000 Menschen auf ein Spenderorgan. Täglich sterben durchschnittlich drei Menschen auf Grund des Mangels an gespendeten Organen. Um dies zu ändern, möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Bürgerinnen und Bürger dazu motivieren, sich mit dem sensiblen Thema Organspende auseinanderzusetzen. Hierzu hat die BZgA im Rahmen ihrer Aufklärungskampagne den Kino- und TV-Spot „Kein Witz!“ neu entwickelt, der heute in Berlin zusammen mit Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr und dem Protagonisten des Spots, dem Comedian Ralf Schmitz, vorgestellt wird. weiterlesen

30. Mai 2013 - Gemeinsame Pressemitteilung zum Start der neuen Kampagne

Anlässlich des Tages der Organspende am 1. Juni stellen das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) heute ihre neue gemeinsame Organspendekampagne vor. Sie steht unter dem Motto „Das trägt man heute: den Organspendeausweis". Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (116 KB).

23.05.2013 - „ORGANPATEN werden“ – Informationstour der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu Gast im Rhein-Ruhr Zentrum in Mülheim

Die BZgA hat den gesetzlichen Auftrag, die Bevölkerung umfassend über die Organ- und Gewebespende zu informieren. Hierzu hat sie die Informationstour „ORGANPATEN werden“ entwickelt, mit der sie vom 23. bis 25. Mai 2013 im Rhein-Ruhr Zentrum Station macht. Mit ihrer bundesweiten Kampagne „ORGANPATEN werden“, zu der auch die Informationstour gehört, möchte die BZgA möglichst viele Menschen anregen, über ihre Organspendebereitschaft nachzudenken und einen Organspendeausweis auszufüllen. Die ausführliche Pressemitteilung - PDF (103 KB).

15.04.2013 - Informationsaktion Organspende: "Leib und Leben - ein Geschenk: Ihre Entscheidung hilft"

Elf Organe werden In Deutschland durchschnittlich pro Tag übertragen. Auf der Warteliste für ein Organ stehen derzeit rund 12.000 potenzielle Organempfänger (Stand April 2013). Drei von ihnen sterben jeden Tag. Doch die Bereitschaft zur Organspende ist rückläufig. Mit einer großangelegten Info-Aktion wollen die CKiD, eine ökumenische Initiative des katholischen und des evangelischen Krankenhausverbandes, gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Vertrauensbildung beitragen. Hier finden Sie die Pressemitteilung - PDF (1,16 MB).

18.01.2013 - Auftakt der Info-Tour 2013 "ORGANPATEN werden"

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) startet ihre diesjährige Informationstour „ORGANPATEN werden“. Sie wird deutschlandweit auf Großveranstaltungen, Verbraucher- und Gesundheitsmessen zu Gast sein.Den Auftakt bildet die Messe MEDIZIN in Stuttgart vom 25. bis 27. Januar 2013. Umfassende und sachliche Informationen zur Organ- und Gewebespende sind heute nötiger denn je. Denn die Manipulationsvorfälle an verschiedenen Transplantationszentren haben die Bevölkerung stark verunsichert. Pressemitteilung zum Auftakt der Info-Tour 2013 - PDF (40 KB).

30.10.2012 - Pressemitteilung zur Entscheidungslösung

Am 1. November 2012 tritt das Gesetz zur Einführung der Entscheidungslösung in Kraft. Alle Bürgerinnen und Bürger werden ab dem 16. Lebensjahr regelmäßig aufgefordert, sich mit dem Thema Organ- und Gewebespende auseinanderzusetzen und eine Entscheidung zur eigenen Organspendebereitschaft zu treffen. weiterlesen

 

Voraussetzungen: Hirntod und Zustimmung

Hier erfahren Sie mehr über die Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, damit es zu einer Organ- und Gewebespende kommen kann.

Infomaterialien

Hier finden Sie eine Übersicht aller verfügbaren Informationsmaterialien zum Thema Organ- und Gewebespende.

Adressen

Hier finden Sie viele Adressen und Links u.a. von Selbsthilfegruppen und Transplantationszentren.